Einsame Entscheidung

Irgendwann (im Managerleben) kommt der Moment der Entscheidung: Menschen oder Zahlen?

Entscheide ich mich für die Menschen, bleiben die Zahlen auf der Strecke, und damit der wirtschaftliche des Unternehmens, möglicherweise sogar sein Überleben.

Entscheide ich mich für die Zahlen, bleiben die Menschen auf der Strecke. Vielleicht nicht sofort. Wenn die wirtschaftliche Lage gut ist, ist “soziales Management” durchaus möglich. Doch wenn’s eng wird, fällt dieser Wert als erstes. Dann entscheiden Zahlen! … und Menschen bleiben auf der Strecke … ausgepowert … ausgebrannt … ausgemustert … ausgedient

Falls du der Illusion anhängst, du würdest anders handeln, es verändern können, deine Werte durchsetzen können … viel Erfolg dabei.

Jedoch die Erfahrung zeigt, dass du dann zu denen gehörst, die am schnellsten ausbrennen, denn du kämpfst an allen Fronten und die Chancen stehen denkbar schlecht.

Sun Tsu hätte unter diesen Voraussetzungen keinen Kampf begonnen.

Alternativen? Nein.

Potenziale? Ja.

Interessant wäre herauszufinden was passiert, wenn die überwiegende Mehrheit die einsame Entscheidung zugunsten der Menschen fällt. Ob es danach zu einer Veränderung kommt. Einem kollektiven Umdenken. Einer Neu-Ausrichtung der Wirtschaft. Einem (über)lebensfreundlichen Arbeitsklima.

Hypothetische Gedankenspiele.

Aktuell steigt die Zahl der Burnout-Diagnosen von Jahr zu Jahr. Ein unübersehbares Zeichen dafür, dass die Mehrheit der Entscheidungen auf “Zahlen” fällt.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Burnie Ash veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort