Archiv der Kategorie: Sinn.Reich

Farewell (Raeven Lesley)

  Wo die Sonne den Horizont berührt, wo der Tag sich mit der Nacht vereint, wo die Schatten verglühen, dort werden wir uns wieder sehen, und es wird nicht ein Tag vergangen, nicht eine Stunde verstrichen, nicht ein Augenblick gewesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | Hinterlasse einen Kommentar

Was bedeutet Zeit? (Raeven Lesley)

  Was bedeutet Zeit, wenn meine Gedanken bei dir sind? Was bedeutet Zeit, wenn mein Herz in deinem schlägt? Was bedeutet Gegenwart denn mehr als ein warten auf die Zukunft? Was bedeuten Ereignisse, die ohne dich geschehen?   Was bedeutet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 433 Kommentare

Tears in rain (Raeven Lesley)

  Ich sehe, Was nur wenige wissen, und sehe dich an, und ich sehe in dich hinein, durch dich hindurch, und über dich hinaus.   Ich sehe Gedanken, Erinnerungen, Gefühle, ich sehe Freude, ich sehe Schmerzen, Einsamkeit – Und Angst. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 869 Kommentare

Unschuld (Raeven Lesley)

  Zu wissen zu sein – Und doch nur ein Traum zu sein Im Herzen unerfüllt Weil unberührt   Wartend auf einen Augenblick ungewiss, auf eine Berührung unbekannt, wartend auf das das Kind sie verlässt die Frau erwacht jenseits der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 461 Kommentare

Traumtänzerin (Raeven Lesley)

  Ich träumte zu tanzen, zu schweben, schwerelos, gleich einem Vogel hoch in den Lüften zu fliegen, gleich einem Schmetterling im Wind zu treiben, auf einem Sonnenstrahl zu reisen, von Licht durchflutet, durchdrungen, das Licht zu atmen, in Wärme aufgelöst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 310 Kommentare

Spiegelbild (Raeven Lesley)

  Ich bin, was du siehst, und doch nur ein Bildnis im Spiegel, hinter Glas gefangen, unnahbar, nur Schein, ohne Körper, ohne Wärme, keine Seele, ein Bildnis nur, solange du nicht hinter den Spiegel blickst, wirst du nicht wissen, wer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 301 Kommentare

Wäre ich ein Gott … (Raeven Lesley)

  Wäre ich ein Gott, würde ich alle Steine aus deinem Weg räumen, würde ich die dunklen Wolken von deinem Horizont vertreiben, würde ich die Welt aus den Angeln heben, sie nach deinen Träumen neu erschaffen.   Wäre ich ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 332 Kommentare

Es gibt noch Wunder (Raeven Lesley)

  Hast du dich je gefragt, warum wir einen Sonnenaufgang erleben dürfen? Warum auf den Winter der Frühling folgt? Warum die Sterne am Himmel erstrahlen? Dinge, di du oft erlebt, aber deren Sinn und Schönheit du nie erfahren hast. Nimm … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 373 Kommentare

Wenn die Sonne den Horizont berührt II (Raeven Lesley)

  Stell dir vor wie es ist, wenn die Sonne den Horizont berührt, wenn glühender Stahl in Wasser taucht, wenn Schnee in Feuer fällt, wenn deine Hand meinen Körper berührt.   Stell dir vor, wie es ist, wenn die Nacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 367 Kommentare

Rachel’s Song (Raeven Lesley)

  Nur einen Augenblick … möchte ich Ruhe finden, möchte meine Augen schließen, alle Gedanken loslassen, sie wie Tauben in den Himmel steigen sehen.   Nur einen Augenblick … möchte ich geborgen sein, möchte ich einen anderen Menschen spüren, ihn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sinn.Reich | 357 Kommentare